NEWSLETTER

 

Wenn Sie unser Programm per
E-Mail bekommen möchten,

tragen Sie sich bitte hier für den Newsletter ein: 

 

TERMINE

 

22. Juli

Samstag, 20.00 Uhr

Lesung

Elmar Tannert

»Ein Satz an Herrn Müller«

 

 

29. Juli

Samstag, 19.30 Uhr

Dia-Monopolvortrag No. 32

»Böhmischer Abend«

 

 

ALLE FOLGEN

Ausstellung

 

»Nachtstücke«

 

André Debus, Jan Gemeinhardt, Martin Fürbringer,
Mathias Otto &
Roger Libesch

 

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 25. Juni 2017 um 17.00 Uhr

 

 

Einst, um eine Mittnacht graulich ...

 

Once upon a midnight dreary, while I pondered, weak and weary, 
Over many a quaint and curious volume of forgotten lore– 
While I nodded, nearly napping, suddenly there came a tapping, 
As of some one gently rapping, rapping at my chamber door. 
"'Tis some visiter," I muttered, "tapping at my chamber door–

Only this, and nothing more." ...

 

 

... something more möchten wir Herrn E. A. Poe zurufen, some visitors gar, nämlich:
André Debus, Jan Gemeinhardt, Martin Fürbringer, Mathias Otto & Roger Libesch klopfen an des Bernsteinzimmers Tür, pochen, um hereingelassen zu werden – und wer sind wir, ihrem Begehr nicht zu folgen, den Meistern des geringen Lichts nicht einen Ort der Erfüllung zu bieten, auf daß sie Strahlen aus nächtlicher Schwere senden. Denn es handelt sich bei den Künstlern nicht um lichtscheues Gesindel, weit gefehlt, sondern vielmehr um Zauberer der verhaltenen Düsternis. Und diese braucht es in einer Zeit, da der lichte Tag an Überhand gewinnt, es an Dunkelheit mangelt. Wir lassen es tiefe und erlösende Nacht werden im Bernsteinzimmer.
Raben indes finden keinen Zutritt, nevermore ...

 

Dauer der Ausstellung: Sonntag, 25. Juni bis Sonntag, 30. Juli 2017

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr

 

 

*

 

Foto: Cris Civitillo
Foto: Cris Civitillo

 

Lesung

»Ein Satz an Herrn Müller«

Samstag, 22. Juli 2017 um 20.00 Uhr

 

Elmar Tannert  liest aus seinem noch fast druckfrischen Roman »Ein Satz an Herrn Müller«, den er eigens für die Freunde der alten Rechtschreibung verfaßt hat. Musikfreunde wiederum werden von Martin Staefflers Gitarrenklängen erbaut, die er mit Feingefühl und Leidenschaft zwischen manche Kommas streut.

 

Spenden höchst willkommen!

 

 

*

 

 

»Zu guter Letzt« Dia-Monopolvortrag No.32

Samstag, 29. Juli 2017 um 19.30 Uhr

 

»Böhmischer Abend«

 

Mit Fredder Wanoth und den tschechischen Bahnen auf den Spuren der Vergangenheit,
von Teplice nach Liberec.

 

 

*