DER NEWSLETTER

 

Wenn Sie unser Programm per
E-Mail bekommen möchten,

tragen Sie sich bitte hier für den Newsletter ein: 

 

DIE TERMINE

  

 

15. September

Sonntag, 17 Uhr

Ausstellungseröffnung

»Bauten« 

 

 

17. September 

Dienstag, 20 Uhr 

Preview

Martin Puntigam 

 

 

28. September 

Samstag, 19.30 Uhr 

Diamonopol

»Balkan-Abend« 

 

 

6. Oktober 

Sonntag, 20 Uhr 

Lesung

Roland von Oystern und Ferdinand Führer

 

 

11. Oktober 

Freitag, 20 Uhr 

Konzert

Angela Aux

 

 

 

DER KATALOG

 

2018: 20 Jahre Bernsteinzimmer..
Die Zweite Dekade liegt als wunderbarer Almanach in der Galerie bereit.. 

ALLE FOLGEN

 

Schluss jetzt mit Sommerpause, weiter geht's!

 

 

Katharina Gierlach und Stefanie Schrank

»Bauten«

 

 

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 15. September um 17 Uhr

 

 

»Das schönste an meinem Bau ist aber seine Stille. Freilich, sie ist trügerisch.

Plötzlich einmal kann sie unterbrochen werden und alles ist zu Ende.

Vorläufig aber ist sie noch da.«

 

Franz Kafka, Der Bau

 

 

Ob weitläufig, labyrinthisch, mikroskopisch klein, zweckmäßig oder überbordend, in der Höhe oder unter der Erde - Tier, Mensch, Pflanze, selbst Bakterien erschaffen Orte, Habitate, Höhlen, Behausungen, um sich darin aufzuhalten, zum Schutz vor oder im Einklang mit einem wie auch immer gearteten Außen.

Die Kölner Künstlerinnen Katharina Gierlach und Stefanie Schrank widmen sich dem Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln: Ölgemälde der mittlerweile zerstörten Baumhäuser aus dem Hambacher Forst stehen neben feingliedrigen Zeichnungen von Nestern, unterirdischen Bauten und sich ausbreitenden Nischen, beide Annäherungen zeigen Spuren von Anwesenheit, nicht aber die ursprünglichen BewohnerInnen, und legen so den Fokus auf die Fragilität von fixen und sicher geglaubten Zuständen.

 

 

Dauer der Ausstellung: Sonntag, 15. September bis Sonntag, 13. Oktober

 

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag 15 Uhr bis 19 Uhr

 

 

 

*

 

 

Preview

 

Martin Puntigam 

»GLÜCKSKATZE - The future of awesome!«

 

Dienstag, 17. September 2019 um 20 Uhr

 

Das große neue Soloprogramm zum 30jährigen Bühnenjubiläum! Und 50. Geburtstag - quasi 80 Jahre Puntigam. Gibt es einen besseren Zeitpunkt, um den rüstigen Jubilar und seine Verdienste um die Republik zu feiern als Sir des gehobenen X - Rated - Entertainments und augenfreundlicher MC der Science Busters?

GLÜCKSKATZE - Der internationale Publikumsliebling schaut zurück und verspricht, neben brandneuen Witzen auch ein paar seiner größten Hits wiederaufleben zu lassen. Aber welche? Kommt nochmals Hundefutter auf den Tisch? Überleben es die Gitarren diesmal? Weiß er den Doppelsteckerdildo noch zu handhaben? Oder fährt er gar im Dirndl mit dem Standrad vor? Die Aufregung ist entsprechend. Schnurren kann Martin Puntigam schon, Gewölle erbrechen muss er noch üben. Regie: Claudia Schulz

 

 

Eintritt: 8 Euro

 

 

 

*

 

 

 

»Zu guter Letzt«

Dia-Monopolvortrag No. 51

 

»Balkan-Abend« 

 

Samstag, 28. September 2019 um 19.30 Uhr

 

Auf ins dritte Quartal! Kruje, Tetovo, Shkodra, Prizren, Budva - Böhmische Dörfer? Nein, Balkanische Städte! Aktuell abgelichtet von Fredder Wanoth. Es werden regionaltypische Obstsäfte und Müsliriegel gereicht. Wer 25 Eintrittskarten vergangener Vorträge vorweisen kann erhält ein Freigetränk!

 

 

 

*

 

 

Lesung

Roland von Oystern und Ferdinand Führer

 

Sonntag, 6. Oktober 2019 um 20 Uhr

 

Ferdinand Führer und Roland van Oystern sind das berüchtigtste Journalistenduo der letzten Jahre. Sie haben mit Turbostaat gesoffen, mit Prinz Charles Brieffreundschaft geführt, mit Tocotronic geknutscht. 2014 sperrten sie sich einen Winter lang in der rumänischen Einöde ein, um sich gegenseitig beim Verrücktwerden zuzusehen und darüber Buch (»Ein Tag Hagel und immer was zu Essen da«, Ventil Verlag 2016) zu führen. Wohl nicht nur deshalb gehören zu ihrem Fankreis Genregrößen wie Linus Volkmann (ehemals Intro-Magazin) und Andre Lux (Egon Forever!).

Zum ersten Mal erzählen Ferdinand und Roland noch einmal, wie alles kam. Ein Abend mit Kurzgeschichten, Tagebucheinträgen, Rechtfertigungsschreiben und schönen Liedern.

 

Eintritt: 8 Euro

 

 

 

 

 

*

 

 

Konzert

Angela Aux

 

Freitag, 11. Oktober 2019 um 20 Uhr

 

»I‘m  a  killer  kid«,  begrüßt  eine  weiche  Lawine  aus  Fragezeichen  -  ein  flauschiger  Dornenwald aus  Synthesizern  und  Beatles-Klaviatur.  So  stößt  Angela  Aux  das  Tor  in  sein  viertes  Album  auf, steht  lächelnd  auf  der  Schwelle  und  winkt  herein:  in  die  Untiefen  der  Alltäglichkeit  des  ganz normalen  Wahnsinns  -  »I  can‘t  get  away  with  it«.  Ein  popmusikalischer  Wiedergänger,  der vergessene Schätze  einsammelt  und  neue  funkelnde  Wolken  daraus  strickt.  »Songs  schreiben ist  für  mich  wie  Schiffe  bauen,  ich  sammle  Ideen  und  Weisheiten  und  schicke  sie  auf  diesen Schiffen  in  die  Zukunft«  erzählt  Angela  Aux. 

 

Angela Aux stellt sein aktuelles Album »In Love With the Demons« (Trikont) im Bernsteinzimmer vor. Unterstützt wird er dabei von Maria Moling (Me + Marie, Ganes) und Henny Herz. 

 

Eintritt: 10 Euro

 

 

 

*